Hautalterung stoppen und frischer aussehen! Ohne Operation mit Hyaluronsäure–Filler

Allgemeine Informationen über eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Die Hautalterung ist ein biologischer Prozess, der im Alter hervorgerufen wird. Die Hautzellen verlieren die Fähigkeit sich zu regenerieren und es entstehen Falten im Gesichts- und Halsbereich.

In der dünneren Haut, unter der viel Muskelaktivität die darüber liegende Haut bewegt und in Falten legt, sind besonders die Krähenfüße an den Seiten der Augenhöhlen, die Lachfalten der Unterlider und der Mundwinkel sowie die Runzeln an den Wangen und an der Stirn auffällig und störend. Veranlagung und Lebensweise sowie Mimik und Witterungseinflüsse spielen bei der Entstehung des individuellen Faltenbildes eine große Rolle.

In einem Erstgespräch analysiert Dr. med. Hans-Detlef Axmann die Falten und berät seine Patienten ausgiebig über mögliche Methoden einer Faltenunterbehandlung individuell abgestimmt auf Ihre Ansprüche aber auch auf Ihre Lebensumstände und sozialen Verpflichtungen.

Eine Möglichkeit der Faltenbehandlung besonders bei tiefen Falten der Stirn und der unteren Gesichtspartie ist Faltenunterspritzung mittels Füllmaterialien (Filler) wie z.B. der Hyaluronsäure – dies ist eine sehr effektive, unkomplizierte und risikoarme Methode, ausgeprägte Falten zu mindern.

Anti-Aging – Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure – Filler 

Hyaluronsäure – als Bestandteil des menschlichen Bindegewebes kommt Hyaluronsäure natürlicherweise unter anderem in der Haut vor. Echte Allergien sind auf Grund seiner chemischen Eigenschaft und Herkunft im Gegenteil zu Kollagen und Milchsäurepräparaten nicht bekannt. Geeignet sind reine, wenig vernetzte Hyaluronprodukte für feinere Knitterfältchen im Gesicht, da es wie die weniger konzentrierten Kollagene oberflächlich in die Haut eingebracht werden kann, die Haut selbst füllt und Wasser bindet. Dies hat einen straffenden Effekt und bewirkt ein feines Hautbild.

Tiefe Faltenbildungen im Bereich dickerer Hautschichten verlangen nach einer höher-konzentrierten, höher-vernetzten Hyaluronsäure – diese wird unter die Haut eingebracht und hebt dadurch die eingesunkene Falte an. Ziel ist nicht, die Haut zu glätten sondern vielmehr die scharfe Kerbe der eingesunkenen Haut zu ebnen und dem Hautbild damit die Strenge zu nehmen. Domäne dieses Fillers sind die Naso-Labial-Falten  und die Marionettenfalten sowie Falten an der Stirn.