SCHÖNE STRAFFE HAUT MIT EINER SANFTEN METHODE – EIN FACELIFT OHNE SKALPELL

Ein Fadenlifting in Hannover – natürlich Ergebnisse durch einen erfahrenen Spezialisten 

Dr. med. Axmann, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie, berät Sie gerne in der Klinik am Aegi in Hannover Döhren zum Thema Fadenlifting.

Besonders in der plastischen und ästhetischen Chirurgie erlauben neuere Materialien innovative Techniken. Unter der Überschrift „minimal-invasive Chirurgie“ werden immer mehr Techniken anwendbar, durch die operative Einschnitte und die daraus folgenden Narben deutlich kleiner ausfallen oder gänzlich vermieden werden können.

Auch sind die Folgen nach einem minimal-invasiven Eingriff wie Schwellung, blaue Flecken und Schmerzen für den Patienten nicht so gravierend und damit nicht so sichtbar. Dadurch wird die Erholungsphase nach der Operation verkürzt und der Patient kann frühzeitig seine normalen Tätigkeiten wieder aufnehmen.

Für Männer und Frauen, die sich ein erfrischtes Aussehen wünschen und deren Hauterschlaffung und das Abrutschen der anatomischen Strukturen noch nicht so ausgeprägt sind, dass ein operatives Facelifting notwendig ist, ist ein Fadenlift das Mittel der Wahl.

Die Haut im Gesicht im Bereich der Augenbrauen, der Wangen und des Halses, sollte dafür lediglich eine leichte Gewebeerschlaffung aufweisen und nicht sehr fein oder zart sein. Das Fadenlift eignet sich am besten für Menschen, die nicht sehr schmal oder sehr füllig im Gesicht sind.

 

Wie wird ein Fadenlifting durchgeführt

Zur Anhebung der abgesackten Haut und Unterhaut wird ein aus Milchsäure (auflösbar) oder Polypropylen (dauerhaftes Material) bestehender, mit Widerhaken versehener Faden über eine Führungsnadel nach vorheriger Anzeichnung unter die Haut platziert. Dadurch verbleiben keine sichtbaren Narben. Das Blutungsrisiko ist ebenso wie das Auftreten von Schmerzen oder Schwellungen minimiert. Der Eingriff wird normalerweise in örtlicher Betäubung durchgeführt. Gerne wird zur Beruhigung ein Dämmerschlaf (Beruhigungsmittel und Schlafmittel) angeboten.

 

Was es nach einem Fadenlift zu beachten gibt

Nach dem Eingriff sollten Aktivitäten zu Hause oder im Büro drei Tage vermieden werden. Auf schwere körperliche Arbeit oder Leistungssport sollte 2-3 Wochen verzichtet werden. Vor dem Eingriff sollten blutgerinnungshemmende Medikamente (Aspirin, Marcumar, Plavix etc.) nicht eingenommen werden.

Dauer der OP ca. 1 Stunde
Betäubung örtliche Betäubung, ggf. in Kombination mit einem Dämmerschlaf
Aufenthalt ambulant
Nachbehandlung Kühlen, Schmerzmittel
Nachsorge Fadenzug entfällt | rasch arbeitsfähig
Sportfähigkeit nach ca. 2-3 Wochen
Sonneneinstrahlung 6 Wochen vermeiden
Gesellschaftsfähig nach ca. 2 Wochen