Strahlend schöne Augen durch den erfahrenen Spezialisten in Hannover

Lidstraffung gegen Schlupflider und Tränensäcke  – eine der beliebtesten Schönheitsoperationen gleichermaßen für Mann und Frau

Der Ausdruck der Augen ist das Aushängeschild des Menschen. Allerdings ist eine faltige und bisweilen bis auf die Wimpern hängende Lidhaut eine unvermeidliche Folge des natürlichen Alterungsprozesses der Haut und des Bindegewebes. Schlupflider und Tränensäcke, die das Auge durch eine ausgeprägte Vorwölbung kennzeichnen, können aber auch bei entsprechender Erbanlagen in jüngeren Jahren auftreten.

Die operative Korrektur der Augenlider ist ein verhältnismäßig kleiner Eingriff, mit dem sich verblüffende Resultate erzielen lassen. Die Patienten gewinnen eine positivere Ausstrahlung, wirken frischer und meist auch jünger und können zudem besser und ohne zu ermüden länger gucken.

Gemäß einer Umfrage der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische und Plastische Chirurgie DGÄPC ist die Augenlidkorrektur / Lidstraffung die am zweithäufigsten durchgeführte Schönheitsoperation in Deutschland bei Mann und Frau.

 

Oberlidstraffung und Unterlidstraffung für einen offenen Blick – Behandlungsmethoden 

Oberlidstraffung: Mit der Oberlidstraffung korrigiert der Chirurg hängende Oberlider – die so genannten Schlupflider. Er entfernt den Hautüberschuss, darunter liegende, zu starke Muskelstreifen sowie Fettgewebe über einem keilförmigen Schnitt entlang der oberen Lidfalte.

Unterlidstraffung: Weisen die Unterlider einen Hautüberschuss auf, kann es unter den Lidern zu einer Ansammlung des Fettgewebes, den so genannten Tränensäcken kommen. Der Chirurg entfernt überschüssiges Gewebe mit einem keilförmigen Schnitt entlang des unteren Lidrands. Anschließend werden die Fettdepots zum Auffüttern der eingesunkenen Tränenrinne ausgebreitet und der Unterlidmuskel seitlich an der Knochenhaut mit einer Naht fixiert und damit angehoben.

Augenlidkorrekturen haben in der ästhetisch-plastischen Chirurgie eine lange Tradition und zählen zu den am häufigsten durchgeführten Eingriffen. Plastische Chirurgen haben Methoden und Techniken des Eingriffs immer weiter optimiert und verfeinert.

Auch wenn es sich bei der Augenlidstraffung um einen relativ kurzen, risikoarmen und unkomplizierten operativen Eingriff handelt, benötigt diese Technik lange operative Erfahrung und exaktes Vorgehen des Facharztes, um schöne und natürliche Resultate zu erzielen. Die Unterlidstraffung und die Entfernung von Schlupflidern erfordern millimetergenaues Vorgehen. Die Techniken der Lidkorrektur variieren dabei entsprechend den individuellen Ansprüchen.

 

Verhalten und Behandlung nach der Augenlidkorrektur

Direkt nach der Operation sollten Patienten mit leicht erhobenem Oberkörper für etwa ein bis zwei Stunden unter ärztlicher Aufsicht ruhen, um mögliche Komplikationen auszuschließen. Wenn die Betäubung nachlässt, können leichte Schmerzen an den Lidern auftreten. Die Lider sollten mit feuchten Kompressen, Kältepads oder gelgefüllten Brillen regelmäßig bis zu zwei Tagen gekühlt werden, damit die Schwellungen und bläulichen Verfärbungen schnell abklingen können. Diese sind meist nach etwa zwei Wochen verschwunden. Eine dunkle Brille in den ersten Tagen nach der Operation ist empfehlenswert. Etwa eine Woche nach der Operation können die Fäden entfernt werden. Patienten sind nach zwei Wochen wieder gesellschaftsfähig. Die Narbenausläufe, die zunächst noch rötlich hervortreten, sind meist nach etwa drei bis vier Monaten nicht mehr sichtbar. In den ersten Tagen nach einer Lidplastik sollten Patienten mit erhobenem Kopfteil auf dem Rücken schlafen. Auf Cremes, Make-Up und auch Kontaktlinsen sollte für bis zu einer Woche nach der OP verzichtet werden. Patienten sollten bis etwa drei Wochen nach der Lidkorrektur körperliche Anstrengung und jegliche Blutdrucksteigerung zum Beispiel durch Pressen oder Bücken vermeiden. Sport (insbesondere schweißtreibender) und Saunagänge sind etwa drei bis vier Wochen nach der Operation wieder möglich. Auf starke Sonneneinstrahlung sollten Patienten jedoch bis zu drei Monate nach der OP verzichten.

Augenlidkorrektur vom Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hannover 

Sie interessieren sich für eine Beseitigung von Schlupflider und wünschen sich eine Augenlidkorrektur / Lidstraffung? Dr. med. Axmann informiert Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch in der Praxisklinik in Hannover Döhren.

Dauer der OP ca. 1 Stunde
Betäubung örtliche Betäubung, Dämmerschlaf, Narkose auf Wunsch
Aufenthalt ambulant | auf Wunsch stationär
Nachbehandlung Kühlen, Schmerzmittel, bei Bedarf Lymphdrainage
Nachsorge nach ca. 2-3 Wochen
Sportfähigkeit mindestens 12 Wochen vermeiden
Sonneneinstrahlung nach ca. 2 Wochen
Sonstiges Makeup, Kontaktlinsen, Gesichtscreme 7 Tage vermeiden